Filmstars im Galopp

Waidmann_Zoe2

Zoes Traum geht in Erfüllung: Sie und ihr Pony Filou werden die ganzen Sommerferien über bei einem richtigen Hollywoodfilm mitmachen. Als Statisten. Zum Glück ist auch Arpad mit dem erfahrenen Stuntpferd Favory dabei. Gemeinsam trainieren Zoe, Arpad und Maja mit den Pferden für den Dreh. Zoe ist schrecklich aufgeregt und sogar Arpad ist etwas nervös. Schließlich tritt er zum ersten Mal in seinem Leben als echter Stuntman an. Als sich Zoe dann auch noch mit dem gutaussehenden Hauptdarsteller anfreundet, ist die Katastrophe perfekt.

“Filmstars im Galopp” erscheint voraussichtlich im Februar 2016


Das Glück hat vier Hufe

978-3-401-60105-2

Ihr Pony Filou und ihre Freundinnen aus dem Reitstall – mehr braucht Zoe nicht zum Glücklichsein.

Doch als neue Pferde in den Stall einziehen, fühlt sie sich wie magisch angezogen. Denn die Neuen sind Showpferde! Und was für welche! Ein wunderschöner Lipizzaner und ein atemberaubender Friese.

Nur die Besitzer der Tiere gefallen Zoe überhaupt nicht: Die Familie ist arrogant und eingebildet, vor allem der Sohn Arpad. Auch wie er mit den Rassepferden umgeht, scheint nicht in Ordnung zu sein. Seine Schwester Maja wirkt allerdings ganz nett. Und als ein Problem mit Filou auftritt, ist sie vielleicht die einzige, die Zoe helfen kann …


Leseprobe (Band 1)

Kapitel 1: Lauter komische Heilige

In gestrecktem Galopp donnert Filou über den sandigen Feldweg. Der Wind pfeift in meinen Ohren und zerrt an meinen langen Haaren und ich bin so glücklich, dass ich laut losjubeln könnte. Aber ich weiß, dass Filou dann vor lauter Übermut und Freude wild losbuckeln würde. Und ich hab absolut keine Lust, ausgerechnet bei meinem ersten Ausritt seit Wochen im Dreck zu landen.
„He, Filou, brrr, langsam“, sage ich und nehme die Zügel ein bisschen fester an, als wir uns der Straße nähern. Mein Pony wird sofort langsamer, fällt aus dem Galopp in seinen typischen, wiegenden Zuckeltrab und geht kurz vor der Straße in Schritt über.

„Braaav gemacht, mein Schatz“, lobe ich es und klopfe seinen kräftigen Hals.
War das ein schöner Ausritt! Es ist schon Ende Juni, aber erst seit ein paar Tagen scheint wieder die Sonne. Einen Monat lang hat es fast nur geregnet. Und ausgerechnet in der letzten Woche habe ich so viel für die letzte Mathearbeit vor den Zeugnissen pauken müssen, dass ich überhaupt nicht zum Reiten gekommen bin. Es war wirklich höchste Zeit, wieder auf Filous Rücken zu sitzen. Wir überqueren die Straße und biegen auf den Rückweg zum Hof Buchental ein, unserem Reitstall.

Mit einem glücklichen Seufzer lege ich den Kopf auf Filous Mähne. „Hach, mein Alter, du bist wirklich das beste Pony auf der Welt“, flüstere ich.

Da bleibt er stehen und spitzt die Ohren.
Ich richte mich auf und sehe mich um.
Aha. Am anderen Ufer des Höllbaches, direkt neben der alten Steinbrücke, stehen Birte und Paulina und winken mir zu.
„Beeile dich, Zoe! Die neuen Pferde kommen gleich an!“, ruft Birte.
>> weiterlesen